FF Ungenach - wird Stützpunkt

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ungenach konnten am Dienstag den 15. Dezember das neue Notstromaggregat mit einer Leistung von 100kVA übernehmen. Dieses Topmoderne Gerät wurde vom OÖ. Landesfeuerwehrverband in Verbindung mit dem Oö. Katastrophenschutz finanziert und als Stützpunktfahrzeug nach Ungenach ausgelagert. Das Notstromaggregat ist auf einem auflaufgebremsten 3,5t Tandemanhänger aufgebaut und mit folgenden Zubehör ausgestattet.
Zubehör:
Stauraum mit beidseitigen Rolläden für Generatorzubehör und Gerätschaft, Halterung für Beleuchtungsteleskopmast, Equipment für Einspeisebetrieb und Stromversorgung (Adapter und Kabel), LED Umfeld-Beleuchtung mit Lichtmast, Bodenstativ und Verankerungsmaterial Absperr- und Absicherungsmaterial, Handlampe, Kabelbrücken, diverse Verlängerungskabel und Verteiler (230V und 400V) sowie 2 Stk. Tauchpumpen

Eingesetzt wird das Gerät bei Unwettereinsätzen wie Hochwasser oder Schneekatastrophen bis hin zur Notstromversorgung bei Veranstaltungen oder einem großflächigen Stromausfall. Durch den neuen Stützpunkt in Ungenach wird natürlich der Ausbildungsschwerpunkt in nächster Zeit, die Schulung für die Handhabung und Inbetriebnahme des Aggregates sein.

Text und Fotos:www.ff-ungenach.at 

  • 1
  • 2
  • 3
Dienstag, 22. Juni 2021

Designed by LernVid.com