FF Puchheim - Gefahrenstoffeinsatz bei Brand in Laakirchen

Zur Mittagszeit am 11.01. wurde die Freiwillige Feuerwehr Puchheim, als Stützpunktfeuerwehr für Gefährliche Stoffe, zu einem Gefahrenstoffeinsatz nach Laakirchen gerufen.

Ursprünglich wurde die Pflichtbereichsfeuerwehr zu einem Brandmeldealarm alarmiert. Beim Eintreffen wurde festgestellt, dass es sich um einen Brand von gefährlichen Stoffen handelte. Alle betroffenen Mitarbeiter wurden vorschriftsmäßig evakuiert, hieß es in der Pressemitteilung der Firmenleitung. Sofort wurden weitere Feuerwehren der Umgebung sowie der Gefahrenstoffstützpunkt nachalarmiert. Der Brand konnte mithilfe von Schaum abgelöscht werden und war Lokal auf eine kleinere Fläche begrenzt. Anschließend wurde unter Verwendung von Schutzanzügen der Stufe 3 das ausgetretene Medium "Wasserstoffperoxid" gebunden und die beschädigten Behälter umgefüllt. Eine Gefährdung für die Bevölkerung und die Mitarbeiter oder auch der Umwelt war zu keiner Zeit gegeben.

Im Einsatz standen 9 Feuerwehren.
Fotos: www.ff-puchheim.at, Text: www.fotokerschi.at

  • Laakirchen_GSF_11012019_1
  • Laakirchen_GSF_11012019_2
  • Laakirchen_GSF_11012019_3
Mittwoch, 21. August 2019

Designed by LernVid.com