FF Vöcklabruck - Jahrsbericht 2018 - 619 Einsätze/36.259 freiwillige Stunden

Die FF Vöcklabruck zieht kurz Bilanz über das Jahr 2018. Insgesamt wurden 619 Einsätze, 172 Brand und 337 technische, und 110 sonstige absolviert. Neben den Einsätzen standen Übungen, Schulungen, Instandhaltungsarbeiten sowie die Tätigkeit im vorbeugenden Brandschutz am Programm. Zusätzlich zum „Tagesbetrieb“ bauten die Kameraden zwei Fahrzeuge für den Feuerwehrgebrauch um. Gesamt haben die Kameradinnen und Kameraden 36.259 Stunden freiwillig für die Stadt Vöcklabruck geleistet, dies entspricht in etwa 17,4 Ganztagsstellen. Außerordentliche Einsätze waren beispielsweise ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 143 im Diesenbach mit 3 eingeklemmten Personen oder die Brandserie von Containerbränden in der Volkssiedlung. Weiters standen das Kranfahrzeug sowie die Teleskopmastbühne mehrmals überörtlich im Einsatz. Für die FFV ein „normales“ Jahr.


Fotos und Text: FF Vöcklabruck

  • Vu
  • brandacontainervs_210518_4
  • buszellammoos121218_48
Donnerstag, 27. Juni 2019

Designed by LernVid.com